image description image description image description image description

Suzuki

Gard Kitesurf World Cup 2006
12.08.-20.08.2006 , St. Peter Ording

-Zwischen Flaute und Sturmflut-

Die Weltelite der Kitesurfer traf sich Mitte August in Sankt Peter Ording an der Nordsee, um mit ihren waghalsigen Wellenritten, rasanten Manövern und spektakulären Sprüngen das Publikum zu begeistern. Neben wichtigen Weltranglistenpunkten ging es für die Fahrer dabei in den Disziplinen Freestyle und Kitecross um ein Preisgeld von 40.000 Euro. Als Co-Sponsor war Suzuki mit von der Partie und beteiligte sich mit einem bunten Programm vor und während der Veranstaltungswoche.

60.000 Zuschauer besuchten den Gard Kitesurf World Cup, jubelten den 61 Fahrerinnen und Fahrern aus 19 Nationen zu. Selbst eine Sturmflut, die das 11.000 Quadratmeter große Gelände überschwemmte, konnte den Event nicht stoppen. Dank des Einsatzes von 100 Helfern wurde die Veranstaltung am folgenden Tag fortgesetzt.

Als Shuttle für die Teilnehmer standen Jimny und Swift zur Verfügung. Außerdem machte die SX4 Beach Tour, welche von PLAN_S Kommunikation konzeptioniert, geplant und durchgeführt wurde, in Sankt Peter Ording halt. Große wie kleine Kinder erhielten die Möglichkeit, Sofortgewinne mit nach Hause zu nehmen. Diese konnten entweder beim Sandburgbauen oder beim Drehen am Glücksrad erbeutet werden. Für echtes Fahrvergnügen sorgte der SX4-Fahrsimulator und mehrmals während der Veranstaltung führten die PLAN_S Fachpromoter Fahrzeugpräsentationen auf der Bühne durch. Doch Suzuki war nicht nur am Strand vertreten. Auch im Wasser begleiteten zwei Joker-Schlauchboote vom Modell 470 mit DF-70-Motor den Wettkampf auf der Nordsee. Die Boote wurden dabei zum Ein- und Umsetzten der Kite Parcours- Elemente genutzt.

Mit einem Blitzbesuch überraschte Box-Profi Vitali Klitschko die Kitesurf-Fans. „Kitesurfen ist für mich eine unglaublich spannende Sportart, die ich gerne ausübe. Leider stand ich in diesem Jahr noch nicht einmal auf dem Brett – mir fehlt einfach die Zeit“, sagte der ambitionierte Hobby-Kiter. Auch Surf-Legende Robby Nash aus Hawaii besuchte die Veranstaltung, gab Interviews, schrieb Autogramme und zeigte sich restlos begeistert. „Das war der beste World Cup der gesamten Tour – alles lief super“, schwärmte Nash.

1186139160-982

1186139160-982   1186139163-111  

» zurück zur Übersicht «


Impressum Datenschutz
Copyright © 2008 PLAN_S Kommunikation GmbH, Alle Rechte vorbehalten.